admin_wek_©_09.2018

2002

Präsident Heinz Vögeli übergab an der GV 2002 das Präsidium an Philipp Kellenberger als 7. Präsident des Männerchor Kleindöttingen.

Das Jubiläumsjahr 2002 wurde mit „Diner Surprise“, einer Mitternachtsshow „Tanz der Vampire“ sowie dem Sonntagsprogramm mit Fahnenweihe gefeiert. Präsident Philipp Kellenberger führte im April mit Dirigent Armin Hauser den Verein mit dem Männerchor, Frauenchor, Jugendchor, den „Sweet and Souer“, „The Young Ones“, den Musikern, der Techniker und unzähligen Helfern durch den offiziellen Festakt zum 50-Jahrjubiläum. Das Weihnachtssingen vom 25. Dezember war gleichzeitig der Abschiedsanlass von Ehrendirigent Armin Hauser, welcher nach 28-jähriger Amtszeit seine Chortätigkeit aufgab. Der Männerchor hat ihm sehr viel zu verdanken. (siehe Vereinschronik)

2003 - 2006

Im darauffolgenden Jahr wurde im Juni 2003 Jörg Hoffarth als 7. Dirigent gewählt. Am Wochenende vom 27. / 28. September 2003 fand das 8. und, wegen dem Verkauf der Liegenschaft, leider auch das letzte "Älplerfäscht bym Älplersepp" statt. Unter der neuen musikalischen Leitung von Jörg Hoffarth fanden folgende Anlässe statt: Zahlreiche Geburtstagsständli, Herbstkonzert 2003 Kirche Koblenz, Weihnachten 2003 Umrahmung Gottesdienst in der Antoniuskirche Kleindöttingen, Adventskonzert 2004 gemeinsam mit „Francy Pancy’s“ aus Zurzach in der reformierten Kirche Bad Zurzach, Weihnachten 2004 Umrahmung Gottesdienst in der Antoniuskirche Kleindöttingen, Probenwochenende in Bonndorf (D) 2005 zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte vom Männerchor Kleindöttingen zusammen mit dem Frauenchor, April 2005 Unterhaltungsabend „wehwehweh.Mann.komm“ in der Mehrzweckhalle Kleindöttingen mit einem abwechslungsreichen Programm rund um das Thema „Mann“, September 2005 Serenaden - Abend im Innenhof des Hotel-Restaurant „Zur Waag“ Zurzach, Pfingstmesse 2006 spielten Orgel und Klavier Joachim Vanselow, Bass Ralf Hoffarth und Schlagzeug Rolf Schumacher bekanntes von Wolfgang Amadeus Mozart, Max Reger, Antonio Vivaldi und Gospelmesse von Robert Rey, Weihnachten 2006 Umrahmung Gottesdienst in der Antoniuskirche Kleindöttingen.
 

2007 - 2009

Die Halbjahresversammlung am 6. Juli 2007 konnte mit dem Schwerpunkt einer Männerchor-Statutenänderung durchgeführt werden. Die Änderung ermöglicht „Aufnahme von Frauen“ im Vorstand.

Am 20. / 21. / 22. September 2007 konnte zum „Liebesspiel“ in der alten Turnhalle in Kleindöttingen eingeladen werden. Auch das Bezirksgesangsfest 2008 in Würenlingen, mit „Veronika, der Lenz ist da!“ war ein voller Erfolg und von den Experten mit „Vorzüglich“, der höchsten Auszeichnung, gewürdigt. 2008 fand ein Probenwochenende mit dem beinahe 50 köpfigen Chor für die „Gospel Mass“ von Robert Rey statt. Am darauf folgenden Tag gab es den ersten Auftritt in der Klosterkirche Wettingen, am 14. September 2008 im Verenamünster in Bad Zurzach und als krönender Abschluss der drei Aufführungen, am Bettag in der Antoniuskirche Kleindöttingen. Die Durchführung und Organisation der offiziellen Bundesfeier am 1. August 2008 in Kleindöttingen oblag ebenfalls dem FMCK. Der Weihnachtsgottesdienst wurde auch 2009 wieder mitgestaltet.

 

2010 - 2011

Die GV 2010 sollte nach fast 60 Jahren unwissentlich die allerletzte im Stammlokal Restaurant Aarhof sein, da der Wirt Markus Schwere kurz darauf verstarb.

Der Männerchor konnte am 3. Mai 2010 vor ausverkauftem Haus die Premiere von „Das Tier im Mann“ zum Besten geben. Über 600 Plüsch-Tiere wurden aufwendig in Szene gesetzt und ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Programm mit Gedichten von Heinz Erhard aufgeführt. Auch 2010 wurde die Bundesfeier in Kleindöttingen vom FMCK durchgeführt. Musikalische Umrahmung mit Federführung vom Männerchor der Wahlfeier in Kleindöttigen vom Grossratspräsidenten des Kantons Aargau. Bevorstehende Konzerte in toller Zusammenarbeit mit den „Circle Singers“ aus Zwingen / BL wurden vorbereitet. Diese Aufführungen unter dem Motto „Hand in Hand“ wurden zum gemeinsamen Abschiedskonzert von unserem tollen Dirigenten Jörg Hoffarth. Der 120-köpfige Chor überzeugte an vier Aufführungen in vollen Kirchen. Im September 2011 verabschiedete sich der Männerchor Kleindöttingen offiziell von Dirigent Jörg Hoffarth (2003–2011) im Rahmen des Helferfestes in der „Tenne“ in Rein.

2012

Nach einer gezwungenen Singpause entschied sich der Männerchor den Probenbetrieb mit Brigitte Stoffel (2012-2013) als 8. Dirigentin wieder aufzunehmen, aber dies leider nur für wenige Monate.

Die Jubiläums-Vereinsreise 2012 sollte etwas Spezielles werden, da eine zweitägige Reise ins Schwabenland geplant wurde. Das Ziel war die Grossstadt Stuttgart, wo als Abendprogramm das Musical „Rebecca“ genossen werden konnte.

2013

Die 61. Generalversammlung vom 22. Februar 2013 fand, wegen „Wirtpensionierung“, zum letzten Mal im Stammlokal Restaurant Waldhüsli in Eien statt.
Gewichtigster Punkt an dieser GV, war wieder eine Männerchor-Statutenänderungen.
Nach 60-jährigem Bestehen ändert der Männerchor Kleindöttingen seinen Namen auf Frauen- und Männerchor Kleindöttingen (FMCK). Es werden an dieser GV erstmals 9 Frauen als Aktivmitglieder in den Verein aufgenommen.

Zusätzlich entschied sich 2013 der FMCK für Nina Dührkop als 9. Dirigentin und neue musikalische Leitung des Chors. 2013 fand die HJV zum ersten Mal in unserem neuen Stammlokal, Restaurant Burestübli in Böttstein statt. Der FMCK sprang in diesem Jahr wieder ein für die Durchführung der Bundesfeier in Kleindöttingen.

Präsident Philipp Kellenberger (2002-2014) wurde an der GV 2014 durch Heinz Vögeli als 8. und erneuter Präsident des Frauen- und Männerchor Kleindöttingen abgelöst.

Verfasser: Präsident Heinz Vögeli, Eien Februar 2015