admin_wek_©_09.2018

2019

Der Probenstart erfolgte am 10. Januar 2019 mit unserer neu gewählten Dirigentin Christel Mülhaupt.

 

Nach der ersten Vorstandssitzung im Januar folgte im Februar schon das freiwillige Ferienprogramm mit Luftgewehr Volksschiessen.

Die GV wurde wie gewohnt in der ersten Woche nach den Sportferien am 14. Februar im Stammlokal Burestübli abgehalten.

Am 3. März folgten 10 Anhänger der musikalischen Einladung von Christel Mülhaupt in Nachbarland zum Cracy Pipes in der Kath. Kirche St. Georg, Klettgau-Erzingen und genossen ein einmaliges Erlebnis für die Ohren.

Am Turnabend des TV Eien-Kleindöttingen am Wochenende vom 15.-17. März (Motto «TV-Geschichte») turnte eine stattliche Delegation FMCK mindestens gedanklich mit.

Der mitreissende Ständli-Auftritt vom 18. März im AWZ mit über 30 Sängerinnen und Sänger und mindestens so vielen mitsingenden Zuhörenden war für alle Beteiligten ein wahrhaftig tolles Erlebnis.

Seit dem März proben wir nun mit unserem neuen E-Piano, an welchem wir sehr viel Freude haben.

Eine weitere Vorstandssitzung fand am 10. April statt.

Das Ständli im Alters- und Pflegeheim Leuggern wurde am 16. Mai dargeboten.

Einen Tag vor Auffahrt wurde eine Zusatzprobe für Hitzkirch eingeschaltet.

An der Auffahrtswanderung vom 30. Mai an den Rhein zum Brötliplatz Höhe Koblenzer Lauffen nahmen bei herrlichem Wetter eine grosse Sängerwanderfamilie inkl. Eisenbahn-Rückfahrt ab Rietheim bis Döttigen teil, herzlichen Dank dem OK.

 

Die Hauptprobe zur Teilnahme am Innerschweizer Gesangsfest fand mit dem Pianisten Markus Florian Anfang Juni statt - dann ENDLICH der erste grosse Auftritt mit unserer neuen Dirigentin Christel.
Es war eine Feuerprobe für uns alle, welche wir gut meistern konnten.

Am 19. Juni folgte eine weitere Vorstandssitzung. Traditionsgemäss empfing eine FMCK-Delegation am 23. Juni die sehr erfolgreichen Turnerinnen und Turner vom Eidg. Turnfest bei der Aarebrücke in Kleindöttingen.

Auf ein privates Geburtstagsständli in Leuggern folgte im Juli  die Halbjahresversammlung in Kleindöttingen mit erstmaligem Zutritt in unser neues Probelokal kULTURHAUS RAIN.

Wieder einmal stand kurzfristig der FMCK für die Durchführung der 1. August Feierlichkeiten und deren Festwirtschaft zur Verfügung. Erfreulicherweise mit einem sensationellen Erfolg, der sogar das erhöhte Budget horrend übertroffen hat! Einen speziellen Dank gilt hier der OK-Chefin Katy Wenger für ihren Effort.

Das diesjährige Publikum am obligaten Ständli vom 22. August in der RehaClinik Zurzach lies insbesondere emotional eher zu wünschen übrig.

Die am Sonntag, 25. August durchgeführte Vereinsreise mit 37 Reisenden führte uns auf den Weissenstein 

wobei uns die Hinfahrt über Baselbiet zum solothurnischen Seewen ins Museum für Musikautomaten führte.

Am Sonntag, 15. September durfte der FMCK ein 90er Ständli für Leni Mühlemann, die übrigens über 20 Jahre bei uns mitgesungen hat, im Restaurant Waldheim in Hettenschwil mit 23 anwesenden Vereinsmitgliedern zum Besten geben. Es wurde eigens das Lied «Bärnbiet» mit Soloeinlagen von Hans Mühlemann, Leni’s Sohn und Vizepräsidentin Katy Wenger in original Berner Sonntagstracht vorgetragen. Beide Solisten mit Berner Wurzeln brachten das «Bärndütsch» in echt rüber, was vor allem die Bernbieter sichtlich rührte.

Gefolgt am 19. September fand das traditionelle Ständli im Altersheim Döttingen statt sowie am 10. Oktober eine eingeschobene Zusatzprobe. Der Reformationssonntag, 3. November stand im Zeichen unserer musikalischen Umrahmung des Gottesdienstes in der Ref. Kirche Klingnau.

Endlich, am Montag 4. November, die offiziellen Eröffnungs-Feierlichkeiten im Kulturhaus Rain, wo eine stolze Anzahl vom FMCK teilnehmen durfte. Das Kulturhaus wird künftig unentgeltlich dem FMCK als Probelokal dienen.

Am Dienstag, 5. November fand letztmals die Präsidentenzusammenkunft unter der Leitung von Marco Kaiser, Präsident der Präsidenten Dorfvereine Gde. Böttstein mit Silvia Kaiser als Aktuarin statt. Ab 1.1.2020 wurden als Nachfolger Heinz Vögeli, Präsident der Präsidenten sowie Katy Wenger als dessen neue Aktuarin gewählt.

Zudem wird sich Katy in der neuen Kulturkommission der Gde. Böttstein einbringen können.

Der 07.11.2019 geht in unsere Vereinsgeschichte ein als die erste Singprobe mit erfreulichem Klangerlebnis im neuen Kulturhaus, worauf wir stolz sein dürfen.

November - Nach einem weiteren privaten Geburtstagsständli - diesmal im Kulturhaus Rain, genossen wir Ende Dezember den Jahresabschluss mit einer verkürzten Probe und anschliessendem traditionellem Chlausen.